Menu

Aktuelles

Prozesserfolg durch Vergleich

Mehrere Banken leisten Schadenersatz nach vergleichsweiser Einigung mehr lesen…

Fehlerhafte Lebensversicherungsverträge

Widerruf auch noch Jahre später möglich mehr lesen…

Prozesserfolg gegen Commerzbank AG

Anwaltskanzlei Dr. Lubitz erstreitet obsiegendes Urteil gegen die Commerzbank AG wegen Vermittlung einer Beteiligung an IVG EuroSelect Balanced Portfolio UK GmbH & Co. KG. mehr lesen…

Prozesserfolg gegen TARGOBANK

Landgericht Oldenburg spricht einem von der Anwaltskanzlei Dr. Lubitz vertretenen Anleger Schadenersatz gegen die TARGOBANK AG & Co. KGaA zu mehr lesen…

Prozesserfolg gegen Sparkasse Osnabrück

Mandant der Anwaltskanzlei Dr. Lubitz wird komplette Rückzahlung der gezahlten Vorfälligkeitszinsen aus einem abgelösten Darlehensvertrag mit der Sparkasse Osnabrück zugesprochen mehr lesen…

Anwaltskanzlei Dr Lubitz erstreitet obsiegendes Urteil gegen die beratende Bank wegen Hannover Leasing Fonds 177

mehr lesen…

Banken müssen Kunden zu Provisionen informieren

Wer sich von verlustreichen Fonds jetzt trennen will, kann sich auf ein Grundsatzurteil des Bundesgerichtshofs zur so genannten "Kick-back"-Regelung verlassen, das schon ein paar Jahre alt ist. Ein neues Urteil des Landgerichts Münster erleichtert die Beweisführung für Kapitalanleger noch einmal. mehr lesen…

Falsche Beratung zu Risiken bei Immobilienfonds

Offene Immobilienfonds können zeitweise die Rücknahme von Fondsanteilen aussetzen. Wenn die Bank im Verkaufsgespräch darauf nicht ausdrücklich hinweist, können Anleger sich auf Beratungsfehler berufen. mehr lesen…

Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen berechtigen zum Vertragsrücktritt

10 000 Darlehensverträge hat die Verbraucherzentrale Hamburg geprüft und festgestellt: In 80 Prozent der Verträge sind die Widerrufsbelehrungen fehlerhaft. Ein Ausweg für Hauseigentümer, die unzeitgemäß hohe Darlehenszinsen zahlen. mehr lesen…